Zugübung des THW Ehingen

Die alljährliche Zugübung des THW Ortsverbandes Ehingen fand am Samstagnachmittag, den 12.10.2013, auf dem Gelände des Kieswerks Koch in Rißtissen statt. 

Dieses Jahr hatten sich Zugführer Tobias Bund und Tauchgruppenleiter Kevin Knust dafür etwas Besonderes ausgedacht. Um sowohl das Fachwissen der einzelnen Gruppe n, also der ersten und zweiten Bergungsgruppe sowie der Tauchgruppe zu testen, als auch die Zusammenarbeit zwischen den Bergungsgruppen und der Tauchgruppe zu üben, hatten sich Tobias Bund und sein Team verschiedene Szenarien ausgedacht. Diese wären allerdings ohne die freundliche Unterstützung und tolle  Zusammenarbeit des Betriebsleiters Herrn Hirrle nicht möglich gewesen.

Nach der Alarmierung über die Funkmeldeempfänger („Piepser“) gegen 14 Uhr, Anfahrt und Einweisung in die entsprechenden Situationen machten sich die Gruppen dann an die Arbeit.

Die Bergungsgruppe I sollte auf Anweisung des Zugtrupps, der im Einsatzfall die Dokumentation, Koordination und Leitung des Einsatzes übernimmt, am östlichen Teil des Sees einen Mitarbeiter des Kieswerks suchen und retten, der wohl in ein Silo der Kiesmaschine gestürzt war. Dies gestaltete sich aufgrund der Annahme einer maroden Treppe etwas schwieriger, da nach der Rettung aus dem Silo mithilfe des Rollgliss  die verletzte Person mit dem Schleifkorb rund 10 Meter abgeseilt werden musste.

Auch die Bergungsgruppe II sollte zunächst einen Mitarbeiter des Kieswerks suchen und retten, der zuletzt mit Instandsetzungs-und Schweißarbeiten in einem Tunnel dies Kieswerks beschäftigt war.  Aufgrund dieser Umstände mussten der Gruppenführer Berthold Gog und seine Helfer davon ausgehen, dass eventuell leicht entzündliche Gase ausgetreten waren, was schließlich den Einsatz von Atemschutzgeräten erforderlich machte. Doch auch dieses Szenario wurde wie das vorhergehende von den Gruppenführern und ihren Gruppen hervorragend gemeistert.

Um schließlich die Zusammenarbeit mit der Tauchgruppe zu üben, war dann etwas mehr Aufwand erforderlich: Bereits am Vortag hatten die Planer in Zusammenarbeit mit der Tauchgruppe aus Neu-Ulm ein eigens für solche Situationen präpariertes und geeignetes Auto im südöstlichen Teil des Sees versenkt. Aufgabe des THW war nun, das laut Szenario gegen 13 Uhr aus ungeklärten Gründen in den See gestürzte Fahrzeug zu erkunden und je nach Lage zu bergen. Über den Verbleib des Fahrers war den Helfern nichts bekannt.

So machten sich dann auch die Taucher sofort ans Werk und konnten auch den „Fahrer“, der sich noch im Fahrzeug befand, bergen. Zudem errichteten sie eine Ölsperre auf dem See.

Die  Bergungsguppe II begann zeitgleich, ein ungefähr 15m2 großes Floß anzufertigen, das rund 1000 kg tragen konnte und den Tauchern als Arbeitsplattform und gegebenenfalls sogar als Transportplattform für den angehobenen PKW dienen sollte.

Um das Fahrzeug schließlich noch aus dem See zu bergen, war es dann die Aufgabe der Tauchgruppe, dieses mit Hebesäcken anzuheben. Anschließend war wieder die Bergungsgruppe I gefragt. Denn da die Uferböschung zu steil war, um den PKW direkt mit der vorn am GKW befindlichen Seilwinde herauszuziehen, musste von der Gruppe unter Leitung von Gruppenführer Christoph Kohn ein Dreibock errichtet werden. In diesen Dreibock wurde dann eine Umlenkrolle eingehängt, über die das Stahlseil für die Bergung des Autos geführt werden konnte, sodass das Fahrzeug schließlich auch aus dem See geborgen wurde.

Gegen Abend wurde außerdem wegen der einsetzenden Dämmerung unser Lichtmast-Kraftwagen zum Ausleuchten der Einsatzstelle benötigt.

Nachdem dann gegen 18.45 Uhr alle Aufgaben gemeistert waren, wurden die THW-Helferinnen und Helfer noch von Herrn Hirrle und seiner Familie hervorragend verpflegt. Nicht nur hierfür, sondern auch  für die tolle Unterstützung bei der Durchführung und Planung unserer diesjährigen Zugübung möchten wir, der THW-Ortsverband Ehingen, uns nochmals recht herzlich bei ihm bedanken.

Des Weiteren haben wir uns auch sehr gefreut, dass wir zwei Mitarbeiter unserer Geschäftsstelle begrüßen konnten.

Julia Harant, BÖ