THW-Taucher als Quietscheentchenfänger

Beim 7. Entenrennen im Rahmen der Ehinger Kirbe unterstützten einige Helfer der Tauchgruppe den Lions Club Munderkingen-Ehingen beim Wettschwimmen der Quietscheentchen.

Aufgabe der Taucher war es hierbei zum einen, dass alle Entchen, die ihre Reise pünktlich um 14 Uhr an der Schmiechbrücke im Nelkenweg begannen, auch im Ziel ankamen. Zwei Helfer in Neoprenanzügen befreiten dazu sämtliche Entchen, die sich im Gestrüpp entlang des Ufers festgeschwommen hatten.

Zum anderen wurden die mehreren tausend Entlein von zwei weiteren Tauchern im Ziel empfangen. Hierzu hatte die Tauchgruppe eigens einen Zieleinlauf konstruiert, so dass die Platzierung der Enten und damit der glückliche Gewinner eindeutig festgestellt werden konnte. Zu guter Letzt sorgten die THW-Helfer dafür, dass alle der zum Teil kunstvoll verzierten gelben, roten und orangen Enten die Schmiech wieder verließen und keines im Wasser zurückblieb.

 

Julia Harant, BÖ

Bilder: Julia Harant, Max Zagst