Neues Aggregat für die Fachgruppe Elektroversorgung

Am vergangenen Samstag konnten die Helfer der Fachgruppe Elektroversorgung ein neues Stromaggregat bei der Firma AVS Aggregatebau GmbH in Ehingen-Stetten abholen.

Neben den Helfern des THW Ehingen, die dabei wohl den kürzesten Anfahrtsweg hatten, waren Kameraden aus sieben weiteren Ortsverbänden aus ganz Deutschland angereist, um ihr neues Arbeitsgerät persönlich in Empfang zu nehmen. Nach einer rund zweistündigen Einweisung auf dem Gelände der Firma AVS erfolgte die Schlüsselübergabe.

Im Ortsverband Ehingen ersetzt das neue 200 kVA-starke Notstromaggregat, das auf einem 2-Achs-Anhänger verbaut ist, das bisherige 175 kVA-Aggregat der Fachgruppe. Diese ist das »mobile Elektrizitätswerk« des THW. Mit ihrem leistungsfähigen Stromerzeuger kommt sie dort zum Einsatz, wo vorübergehend größerer Energiebedarf zu decken ist.
Neben der Stromerzeugung und Einspeisung sind die Spezialisten dieser Gruppe in der Lage, zur Unterstützung der Energieversorgungsunternehmen und anderer Anlagen-/Netzbetreiber Reparaturen auf der Niederspannungsebene vorzunehmen, bis hin zum Übergabepunkt am Hausanschluss. Der neue Anhänger mit dem 200 kVA-starken Aggregat dient dabei zur temporären Stromerzeugung, mit der Eignung zur parallelen Netzeinspeisung. Alarmiert werden kann die Fachgruppe des THW Ehingen, deren Helfer meist über eine Berufsausbildung im Elektrobereich verfügen, über die Leitstelle in Ulm.

Julia Harant, BÖ