Mehrere Fahrzeuge freigeschleppt

Aufgrund starker Schneeverwehungen und teilweise unpassierbarer Straßen wurde der THW Ortsverband Ehingen am Freitag, 06.02.2015 gegen 5.30 Uhr von der Polizei zur Unterstützung angefordert, da einige Fahrzeuge sich im Schnee festgefahren hatten.

Aufgabe der zwölf THW-Helfer der ersten und zweiten Bergungsgruppe war es, die in starken Schneeverwehungen steckengebliebenen Fahrzeuge, darunter nicht nur PKW, sondern auch LKW und Busse, wieder freizuschleppen, sodass diese ihre Fahrt fortsetzen konnten.

Insgesamt half das THW an diesem Morgen sieben Fahrern im Umkreis von Ehingen aus ihrer misslichen Lage. Besonders betroffen waren dabei die Straßen bei Volkersheim und Altbierlingen, Öpfingen und Griesingen sowie Grötzingen und Tiefenhülen.  Um nicht selbst auch Opfer des Schnees zu werden, war nicht nur schweres Gerät in Form der GKW gefragt, sondern auch zusätzlich Schneeketten in Gebrauch.

Gegen 11.30 Uhr konnte Fachberater und Einsatzleiter Ralf Storf den Einsatz dann wieder beenden.

 

Julia Harant, BÖ

Bilder: Franz Hipp und Michael Oberdorfer