Hochwassereinsatz für das THW Ehingen I

Nach teils schweren Gewittern mit starken Regenfällen wurde das THW Ehingen am Sonntagabend gegen 19 Uhr zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren alarmiert.

Nachdem die beiden Bergungsgruppen mit ihrem Zugtrupp am Einsatzort in Oberdischingen angelangt waren und sich einen ersten Überblick verschafft hatten, wurde auch die Fachgruppe Elektroversorgung zusätzlich gerufen. Somit war der komplette technische Zug des OV Ehingen mit bis zu 28 Helfern im Einsatz. Außerdem kam gegen 22.30 Uhr noch die angeforderte Verstärkung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen aus dem THW Ortsverband Ostfildern, um die Einsatzkräfte u.a. beim Leerpumpen von Kellern zu unterstützen.

Da sich die Lage in Oberdischingen gegen 24 Uhr dann einigermaßen entspannt hatte, ging es für die THW-Helfer weiter ins benachbarte Erbach. Dort musste ein Bunker, in dem sich ein Umspannwerk mit 30.000 Volt für Eggingen, Bach und Teile von Erbach befindet, vor den eindringenden Wassermassen geschützt und leergepumpt werden. Zudem pumpten die beiden Bergungsgruppen auch Wasser aus Tiefgaragen sowie aus diversen Kellern von Privatpersonen. Gegen 5 Uhr morgens konnte das THW Ehingen diesen Einsatz dann beenden und in die Unterkunft zurückkehren, während die Kameraden aus Ostfildern den Einsatz noch den Tag über fortsetzten.

Wir möchten uns bei allen beteiligten Hilfsorganisationen und den Kameraden des OV Ostfildern für die gute Zusammenarbeit bedanken.

 

Bericht: Julia Harant, BÖ

Bilder: diverse Helfer des OV Ehingen