Girls‘ Day

Auch der THW-Ortsverband Ehingen hat sich traditionell wieder am diesjährigen Girls‘ Day beteiligt, der bundesweit am 23. April stattfand. Dabei sollen Mädchen einen Einblick in nicht ganz alltägliche Berufs- und Freizeitmöglichkeiten erhalten, die normalerweise eher von Jungen und Männern ausgeübt werden.

Um die fünf Mädchen aus dem Raum Ehingen, die für die Aktion beim THW Ehingen angemeldet waren, zu unterhalten und für das THW zu begeistern, hatten sich Jacqueline Häge, Julia Harant und Franz Hinterreiter einiges ausgedacht. Los ging es pünktlich um 16 Uhr mit einer kurzen theoretischen Einführung in die Funktion und Aufgabenbereiche des THW und, für die Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren, in das interessantere Thema der THW-Jugend. Nach der sich anschließenden Führung durch die Unterkunft und über das Gelände, bei der bereits die Fahrzeuge besichtigt werden konnten, durften die fünf Mädchen dann schließlich selbst aktiv werden.

Als erstes wurden Stiche und Bunde geübt. Franz Hinterreiter zeigte den Mädchen verschiedene Knoten und wie man sie, nicht nur im THW, anwenden kann.

Danach ging es mit einer kurzen Einführung in Erste Hilfe weiter. Neben der stabilen Seitenlage ging es um den behelfsmäßigen Transport von Verletzten. Dabei lernten die Mädchen, wie man aus zwei Ästen und Jacken eine Trage bauen kann.

Anschließend wurde das Rollgliss ausgiebig getestet und ein wenig in luftiger Höhe am Carport geschaukelt, bevor dann das Bewegen von Lasten anstand. Mit Brechstange, Pfählen und dem Greifzug bewegte sich ohne viel Mühe ein großer Betonklotz.

Nachdem Aufbauen eines Stativs mit Scheinwerfer und der Inbetriebnahme des Stromaggregats wurde dann ausgiebig GKW-Memory gespielt. Dabei mussten auf Bildern gezeigte Gegenstände auf dem GKW wiedergefunden werden, sodass sich die Mädchen jetzt richtig gut mit den Gerätschaften auskennen.

Den krönenden Abschluss bildete schließlich gegen 19.30 Uhr das „laufende A“, bei dem Geschick, Koordination und Teamarbeit gefragt war. Und mit ein wenig Übung lief das A dann auch über den Hof.

 

 

Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr wieder interessierte Mädchen unser Angebot angenommen haben und werden natürlich auch im nächsten Jahr wieder beim Girls‘ Day mitmachen!

Hier geht’s zum Bericht der Schwäbischen Zeitung.

 

Julia Harant, BÖ