Gemeinsame Übung mit dem Ortsverband Blaubeuren und der BRH-Rettungshundestaffel Ulm e.V.

Aus der ursprünglichen Idee eines gemeinsamen Dienstabends der Ortsverbände Ehingen und Blaubeuren wurde am vergangenen Montag eine Übung in der leerstehenden Blautopfschule in Blaubeuren zusammen mit der Rettungshundestaffel Ulm.

Der Zugführer des Ortsverbandes Blaubeuren stellte die HelferInnen des THW und der Rettungshundestaffel mit ihren vierbeinigen Begleitern vor folgendes Szenario: Angenommen wurde eine Gasexplosion in einem Gebäude, in dem nun mehrere Menschen vermisst wurden. Zudem waren durch die Wucht der Explosion die Zugänge zum Erdgeschoss versperrt, so dass das Gebäude nur über Leitern im ersten Stock zugänglich war.

Die THW-KameradInnen machten sich zunächst daran, das Gebäude unter Einsatz von Atemschutzgeräten zu erkunden. Anschließend galt es, die Vermissten zu suchen und etwaige Verletzungen zu behandeln. Daraufhin konnten die leicht- und schwerverletzten Personen gerettet werden.

Wir möchten uns beim Ortsverband Blaubeuren für die Planung und Ausrichtung der Übung sowie auch bei der Rettungshundestaffel für die gelungene Übung bedanken.

Julia Harant, BÖ