Feierlicher Jahresabschluss mit Ehrungen

Am vergangenen Samstag fand die Weihnachtsfeier des THW Ortsverbandes Ehingen in der Rose in Berg statt. Neben den THW-Helferinnen und Helfern mit ihren Angehörigen waren auch Vertreter der anderen Ehinger Hilfsorganisationen, Kreisbrandmeister Harald Bloching sowie die Ortsbeauftragten der benachbarten Ortsverbände Blaubeuren und Ulm unter den Gästen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den neuen Ortsbeauftragten Franz Hinterreiter, der dieses Amt seit Juli diesen Jahres inne hat, ließ seine Stellvertreterin Julia Harant die wichtigsten Veranstaltungen, Übungen, Einsätze und Ausbildungen in einem Jahresrückblick Revue passieren.

Im Laufe des Abends hatte Carmen Egle, Geschäftsführerin des GFB Biberach, die ehrenvolle Aufgabe, noch einige Helferinnen und Helfer für ihr überdurchschnittliches Engagement zu würdigen. Das Helferzeichen in Gold überreichte sie Jaqueline Häge, Julia Harant, Martin Frik und Florian Thalheim, die alle bereits als Junghelfer/innen ins THW eintraten und sich seitdem konstant in die Arbeit des Ortsverbandes einbringen. Dieselbe Auszeichnung erhielten Stefan Rademacher und Michael Oberdorfer.

Mario Egle wurde für 20-jährige, Ralf Storf sogar für 25-jährige aktive Mitgliedschaft im Ortsverband Ehingen ausgezeichnet.

Die weitaus höchste Auszeichnung  durfte Carmen Egle an diesem Abend aber zweifelsfrei Franz Hinterreiter zukommen lassen: Er erhielt das Ehrenzeichen in Bronze für seine mittlerweile 34 aktiven Dienstjahre im THW, in denen er sich vom Trupp- zum Gruppenführer und schließlich zum Ortsbeauftragten hocharbeitete, nachdem er auch einige Jahre das Amt des Stellvertreters bekleidete. Zudem war er auch in der Jugendarbeit engagiert und stets einsatzbereit, wenn es darum ging, zusätzliche Aufgaben zu übernehmen.

Musikalisch untermalt wurde der Abend von einigen Musikern des Heros-Musikkorps des Ortsverbandes, die sich passend zur Jahreszeit und dem Anlass blaue-gelbe Nikolausmützen aufgesetzt hatten. Nach einem weiteren musikalischen Programmpunkt, bei dem Zugführer Tobias Bund die Aufgabe des Dirigenten übernahm, klang der Abend mit gemütlichem Beisammensein aus.

Julia Harant, BÖ