Einsatz in Moosbeuren

Am vergangenen Freitag stützte das THW Ehingen gemeinsam mit den Ortsverbänden Weingarten und Blaubeuren ein unbewohntes und baufälliges Haus in Moosbeuren ab, bei dem der Giebel herausgebrochen war.

Alarmiert wurde das THW am Freitag vom Landratsamt des Alb-Donau-Kreises. Um zu verhindern, dass das Gebäude weiter einstürzt und Nachbargebäude beschädigt werden oder gar Personen zu Schaden kommen, erhielt das THW den Auftrag, das Gebäude und die Mauerreste zu sichern. Da dieser Einsatz die Ressourcen des Ortsverbandes Ehingen sowohl personell als auch materiell überforderte, wurden die KameradInnen aus den Ortsverbänden Weingarten und Blaubeuren ebenfalls angefordert. Der Ortsverband Weingarten brachte das EGS (Einsatzgerüstsystem) und das ESS (Einsatzstellensicherungssystem) zum Einsatz. Mit diesem hochmodernen Gerät können kleinste Verschiebungen und Bewegungen des Mauerwerks an der Einsatzstelle detektiert und ein eventueller Einsturz frühzeitig erkannt werden.

Mithilfe des EGS wurde das Gebäude von innen und außen abgestützt. Zusätzlich wurde im Inneren ein Drahtseil gespannt, um zu verhindern, dass die verbliebenen Mauerreste nach außen stürzen. Nach rund sieben Stunden konnte der Einsatz gegen 22 Uhr beendet werden.

Verpflegt wurden die Einsatzkräfte von den KameradInnen des DRK. Bei ihnen und den THW-HelferInnen aus den Ortsverbänden Blaubeuren und Weingarten möchten wir uns für die hervorragende Zusammenarbeit herzlich bedanken.

J. Demmelmaier, BÖ

Bilder: R. Storf, Fachberater OV Ehingen