Besuch des Präsidenten

Vergangene Woche durfte der Ortsverband Ehingen den Präsidenten des THW, Albrecht Broemme, in seiner Unterkunft in der Berkacher Straße begrüßen. 

Albrecht Broemme, der in Begleitung des SPD-Bundestagsabgeordneten für den Landkreis Biberach Martin Gerster kam, wurde vom Stab des Ortsverbands Ehingen empfangen. Außerdem waren auch zwei Vertreter des Landesverbandes sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftststelle, darunter auch der Geschäftsführer Friedrich Walz, anwesend. Grund für den Besuch war der eventuelle Neubau der Unterkunft auf dem jetzigen Gelände. Daher wollten sich Albrecht Broemme und Martin Gerster, Mitglied des Haushaltsausschusses seiner Fraktion, selbst ein Bild von der Notwendigkeit  machen. Nicht nur die beengten räumlichen Verhältnisse, sondern auch Mängel in der Bausubstanz tragen maßgeblich zur schlechten Unterbringungssituation in Ehingen bei.

Bei ihrem Rundgang auf dem Gelände und in der Unterkunft konnten sich die Gäste dabei selbst alles ansehen. Nach der Besichtigung der Fahrzeuge, die teilweise unter einem vom Ortsverband aus Platzmangel in den Garagen errichteten Carport abgestellt sind, wurde auch die Unterkunft von innen in Augenschein genommen. Diese teilen sich derzeit rund 60 aktive Helfer mit 29 Junghelfern.  Anschließend endete der Besuch mit einem kurzen gemütlichen Teil bei Kaffee und Kuchen im Aufenthaltsraum der Unterkunft.

Laut Präsident Broemme kann sich der THW-Ortsverband Ehingen aber vielleicht schon in Kürze, wenn im November der Haushalt verabschiedet wird, über positive Nachrichten aus Berlin freuen.

Einen weiteren Bericht über den Besuch finden Sie hier.

Julia Harant, BÖ