Besuch des Kinderferienprogramms

Acht Kinder des Ferienprogramms aus der Nachbargemeinde Allmendingen bekamen diesen Freitagnachmittag einen spielerischen Einblick in den THW Ortsverband Ehingen und dessen technische Ausstattung.

Pünktlich um 14 Uhr wurden die Kinder in Allmendingen mit dem Gerätekraftwagen (GKW) von Michael Oberdorfer abgeholt. In der Unterkunft in Ehingen angekommen, gab ihnen Franz Hinterreiter einen kurzen theoretischen Einblick in die Arbeit des THW. Aufgeteilt in zwei Gruppen standen dann für zwei Stunden spannende Stationen rund um die Unterkunft auf dem Programm.

Zunächst ging es bei Franz Hinterreiter um ganz alltägliche Dinge, die nicht nur einem THW-Helfer nützen: Knoten. Mit 10m langen Arbeitsleinen konnten die Kinder zwischen 10 und 15 Jahren sämtliche gezeigten Knoten nachmachen.

Anschließend sollte ein rund 700 kg schwerer Betonklotz bewegt werden. Bevor dazu jedoch der Greifzug als typisches THW-Gerät zum Einsatz kam, mühten sich die Kinder mit Brechstange und Unterlegkeilen aus Holz erfolgreich ab. Mit dem Greifzug ging es doch deutlich einfacher und der Betonklotz bewegte sich langsam aber sicher von der Stelle.

Nachdem nun also Betonteile bewegt waren, konnten sich die Kinder auch selbst mithilfe des Rollglisses in luftige Höhe befördern und wieder ablassen. Je nach Höhenangst schwebten sie dann in 3 Metern Höhe, gesichert durch Franz Hinterreiter, am Carport.

THW-Helferin Jacqueline Häge vermittelte nun einen kurzen Einblick in Erste Hilfe, wie sie auch THW-ler beherrschen müssen. Probiert wurde das Auffinden und Transportieren verletzter Personen, wobei manch einer auf kreative Lösungen kam.

Abschließend standen noch das GKW-Memory und Hebekissen-Labyrinth an. Beim GKW-Memory zeigte Julia Harant den Kindern abfotografierte Werkzeuge und Geräte, die die Kinder dann auf dem Fahrzeug wiederfinden mussten. „Wo ist das denn? Kannst du mir helfen?“, ertönte es dann über den Hof und THW-Helfer Stefan Schiedel war dann auch gerne beim Auffinden behilflich und erklärte gleich die Funktion des Gegenstands.

Beim Hebekissen-Labyrinth mussten die Kinder in Teamarbeit eine Kugel durch ein Labyrinth manövrieren, das auf mit Druckluft befüllbaren Hebekissen gelagert war.

Den Abschluss bildete dann aber wieder die Rückfahrt von Allmendingen nach Ehingen im GKW, so dass die Kinder um 17 Uhr wieder von ihren Eltern in Empfang genommen werden konnten.

Dies war bereits der dritte Besuch des Kinderferienprogramms aus Allmendingen beim THW Ehingen. Auch der Kindergarten Hopfenhaus und eine Klasse der Franz-von-Sales-Realschule aus Obermarchtal waren in den vergangenen Jahren zu Gast im Ortsverband und bekamen einen Einblick in die Arbeit des THW.

Zusätzlich beteiligte sich der Ortsverband in den vergangenen drei Jahren am landesweit stattfindenden Helfertag. Am letzten Freitag vor den Herbstferien besuchten THW-Helfer zusammen mit dem DRK Ehingen in diesem Rahmen verschiedene Grundschulen in Ehingen, um den Viertklässlern das Thema Helfen auf kindgerechte Art und Weise näher zu bringen.

Die nächste Gelegenheit, auch mal einen Nachmittag im THW zu verbringen, bietet sich interessierten Mädchen ab 10 Jahren am nächsten Girls‘ Day, der am 28.04.2016 bundesweit stattfindet.

 

Julia Harant, BÖ