Abstützarbeiten nach Wohnhausbrand

Am vergangenen Sonntag wurden die erste und zweite Bergungsgruppe unseres Ortsverbandes alarmiert, um nach einem Brand das einsturzgefährdete Dachgeschoss eines Hauses abzusichern.

Nachdem das Feuer gegen 20 Uhr in der Ehinger Brandgasse in der unteren Stadt ausgebrochen war, forderte die Freiwillige Feuerwehr Ehingen, die das Feuer bis dahin erfolgreich bekämpft hatte, rund zwei Stunden später  die Unterstützung des THW Ehingen an, da das Gebäude einsturzgefährdet war. Rund 20 Helfer beider Bergungsgruppen rückten daraufhin aus, um unter der Leitung von Zugführer Tobias Bund das Dach mit Holzbalken abzustützen. Gegen 24 Uhr hatten die THW-Helfer ihre Arbeit getan und konnten den Einsatz beenden, sodass in den Tagen die Ermittlungen zur Brandursache durchgeführt werden konnten.

 

Julia Harant, BÖ

Bilder: Tobias Bund, Zugführer